Agenda Angebote Musik Was tun bei Über uns Downloads Links  

Orgelkonzert mit Lesung

Danse Macabre

Die Zeit um Allerheiligen (1. November) und Allerseelen (2. November) und ganz besonders die Nacht vor Allerheiligen ist im Volksbrauch vieler Kulturkreise dem Unheimlichen, Schauerlichen gewidmet. In den Alpenländern beschreiben Sagen das „Ausruhen“ der Toten im Fegefeuer an Allerseelen und verbinden damit spezielle Bräuche. Im englischsprachigen Raum wird am Vorabend von Allerheiligen („All Hallow’s Eve“) Halloween gefeiert, dessen Ursprünge wohl in Irland zu suchen sind und bis in keltische Zeit zurückreichen könnten.

Grund genug also, um in einem Konzert mit Textlesung dem Unheimlichen etwas Raum zu geben. Eine Collage aus Gedichten der Romantik und frühen Moderne und eine der bekannten gruseligen Kurzgeschichten von Edgar Allan Poe wechseln sich ab mit improvisierter Orgelmusik und Orgelstücken von Sigfrid Karg-Elert, Louis Vierne, Henri Mulet und Camille Saint-Saëns, dessen bekannte „Danse macabre“ in sehr bildhafter Weise den Reigen der Skelette zwischen Mitternacht und ein Uhr morgens schildert…

Reto Stalder, der von Bühne und Fernsehen („Der Bestatter“) bekannte Schauspieler, liest die Texte, Tobias Willi spielt dazu an der Orgel. Wohliges Gruseln garantiert!

Orgelkonzert „Danse macabre“
Dienstag, 31. Oktober
21.00 Uhr, Johanneskirche Zürich
Reto Stalder, Lesung
Tobias Willi, Orgel
Eintritt frei – Kollekte

 
Wöchentlich erklingt abwechslungsweise geistliche Chor-, Ensemble- und Orgelmusik aller Epochen und Stile
mehr...
Die neue Ausgabe unseres "reflok" ist ab sofort als pdf-Datei online.
mehr...
Unsere nächsten Gottesdienste und Veranstaltungen auf einen Blick.
mehr...
Die Reformierte Kirche Zürich ändert ihre Strukturen, damit sie ihren Auftrag zeitgemäss wahrnehmen kann.
mehr...