Agenda Angebote Musik Was tun bei Über uns Downloads Links  

Orgelmusik am Ewigkeitssonntag

Rolland

Am Ewigkeitssonntag ist mit Grégoire Rolland ein vielversprechender junger Komponist und Organist bei uns zu Gast.

Der in Paris und in Genf ausgebildete Künstler bringt in seinem Gepäck ein spannendes Programm mit Werken aus dem deutschen und französischen Kulturkreis mit. Bachs «dorische» Toccata BWV 538 mit ihrer weit gespannten Fuge eröffnet den Abend.
Daran schliesst sich ein eigenes Werk Grégoire Rollands an, Trois Tableaux Musicaux über «Dies Irae». Franz Liszts Variationen über «Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen» schaffen dann einen direkten Bezug zum Sonntag des Totengedenkens, ein Werk, das die Zuhörenden gewissermassen vom Tod zur Verklärung führt und in einen hymnischen Choral mündet. Mit drei Auszügen aus Jean-Louis Florentz’ Orgelzyklus «Laudes» beschliesst unser Gast dann sein Programm. Wie immer ist der Eintritt frei, es wird eine Kollekte aufgenommen, und ein Apéro lädt zum Zusammensein ein.
Sonntag, 26. November,
17.00 Uhr Johanneskirche
Eintritt frei - Kollekte - Apéro

flyer mit Programm
 
Wöchentlich erklingt abwechslungsweise geistliche Chor-, Ensemble- und Orgelmusik aller Epochen und Stile
mehr...
Die neue Ausgabe unseres "reflok" ist ab sofort als pdf-Datei online.
mehr...
Unsere nächsten Gottesdienste und Veranstaltungen auf einen Blick.
mehr...
Die Reformierte Kirche Zürich ändert ihre Strukturen, damit sie ihren Auftrag zeitgemäss wahrnehmen kann.
mehr...